‚Auf-räumen‘ (= den Raum öffnen) soll:

  • Spaß machen!
  • Klarheit in alle Lebensbereiche hineintragen
  • von emotionalem Ballast befreien
  • Platz schaffen für das Wesentliche und Wichtige
  • Lebensqualität steigern
  • ein dauerhaftes Ergebnis haben
Jakobsweg Graffiti: Ein Pilger schleppt einen schweren Rucksack.
Auf dem Jakobsweg gesichtet by A. M. Reimchen

Wenn der Raum, der uns zur Verfügung steht in einem Missverhältnis steht zu der schieren Anzahl der Dinge, die wir besitzen – ist Chaos vorprogrammiert. Ordnung zu erzeugen und zu halten, ist dann so gut wie unmöglich.

Andererseits haben wir alle diese Dinge aus guten Gründen erworben und behalten. Sei es, dass sie einen Nutzen für uns haben und in Gebrauch sind oder sein sollen. Sei es aus sentimentalen Gründen: Erinnerungen und Gefühle haften an den Gegenständen, die uns umgeben. Und an der Tatsache des Besitzes an sich.

Gleichzeitig wünschen wir uns mehr Platz, klare Räume, den Fokus auf das Wesentliche, aus dem unser Leben tatsächlich besteht. Eine Erfüllung von innen heraus, die keiner ‚Füllung‘ mit materiellen Besitztümern bedarf. Ein gemütliches Zuhause, in dem wir entspannen und mit uns selbst und der Welt in Einklang kommen können.

Ich arbeite beim Aufräumen mit Ansätzen aus ‚Simplify your live‘ (W.T. Küstenmacher/ L.J. Seiwert), Marie Kondos ‚Magic Cleaning‘ und dem philosophischen Zugang zum ‚Minimalismus‘ von J. Fields Millburn und R. Nicodemus. Alle drei Konzepte hatten an entscheidenden Punkten in meinem eigenen Aufräum-Prozess wesentlich zum Erfolg beigetragen.

Ich lebe heute in einer Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft in einem urgemütlichen Zimmer, das mein Schlaf- und Arbeitszimmer in einem ist. Die anderen Räume, incl. Garten nutzen wir gemeinschaftlich.
Mein Ziel ist es nur noch von Gegenständen umgeben zu sein, die mich glücklich machen und/oder ständig in Gebrauch sind! (Dazu gehören natürlich auch ein paar besondere Erinnerungsstücke. Minimalismus heißt nicht ’sich einschränken‘!)

Es gibt drei Zugänge zum Aufräum-Prozess:

  1. Die Bresche-Strategie: Ich ’schlage eine Bresche‘ im Chaos, so dass ich zumindest eine Oase der Ordnung zur Verfügung habe, von der aus sich die klärende Struktur weiter ausbreiten darf.
    Besonders gut für ‚Notfälle‘ geeignet. Wenn sich durch das Chaos bereits ein Gefühl der Belastung und Überforderung eingestellt hat, hilft es oft sich erstmal ‚Wege‘ zum Aufräumen zu erschließen, statt zu versuchen den ganzen Berg auf einmal abzutragen.
  2. Die Schicht-Strategie: Ich trage meinen Besitz in ‚Schichten‘ ab, d.h. ich schaue, was ich gerade bereit bin loszulassen und lasse es los. Mein persönlicher Favorit, da hierbei die emotionale Klärung sehr bewusst und in passenden Schritten passiert. Hier setzen wir uns mit dem Gefühl des ‚bereits loslassen können‘ und des ’noch nicht loslassen können‘ auseinander. Dabei kann man unter Umständen sein ganzes Leben aufarbeiten.
  3. Die All-Out-Strategie: Ich lasse radikal alles los, was mich nicht glücklich macht.
    Für ganz Mutige. Container auf – Sachen rein – Container zu. Anschließend begleite ich Dich liebevoll durch Deinen Nervenzusammenbruch. (Kleiner Scherz ;).)

Im Ernst: Dinge speichern Gefühle. Wenn wir uns von bestimmten Dingen trennen, werden diese Gefühle in uns freigesetzt. Das kann zu einer tiefgehenden Selbstreinigung auf emotionaler Ebene und zur intensiven Selbsterkenntnis in Bezug auf den eigenen Lebensentwurf führen. Wir hinterfragen nicht nur alles, was uns umgibt, sondern auch das, womit wir uns beschäftigen – was wir unserem Körper zuführen und welche Bindungen wir eingehen.

In diesem strukturellen ‚Geburtsprozess‘ stehe ich Dir mit Rat und Tat zur Seite. 🙂 – Wenn Du Dich inspiriert fühlst und gleich loslegen möchtest, können diese drei Helfer auch wahre Wunder tun:

Drei Buchtipps zum Thema Aufräumen.
Die drei Musketiere des Aufräumens by A. M. Reimchen

Kennenlern-Coaching (telefonisch, ca. 1/2 Stunde): kostenlos!
Aufräum-Coaching (Tipps und Tricks für Dich, telefonisch oder Skype ca. 1 Stunde): 35€
Aufräum-Coaching (Hausbesuch, pro Stunde): 45€